Unbenanntes Dokument
Sam´s VW World - Die Plattform für VW Freaks
Hits total : 6246756
Last 24 hours : 30
4 Users online
You are here : Home | Auto News | Volkswagen | Golf GTI W12 - 650
Menü
      Volkswagen
            Golf GTI W12 - 650
Page empfehlen

Empfehle bitte meine Seiten weiter wenn sie dir gefallen.
Du kannst die Empfehlung an bis zu 5 Empfänger gleichzeitig senden. Vielen dank !!



Auto News

Die Golf GTI W12 - 650 Studie

Volkswagen präsentiert am 18. Mai 2007 beim VW Treffen am Wörthersee den stärksten Golf aller Zeiten.
Noch nie wurde ein stärker Golf gebaut, noch nie war er breiter und noch nie war er schneller.
Ein Golf, der zu den schnellsten Autos weltweit gehört, der fast keine Gegener auf Deutschlands Straßen kennt ... ein absolutes Hammer Teil !!

Der Name dieser Studie lautet Golf GTI W12 - 650.
Ein W12 Zylinder mit 650 PS (477 kW bei 6.000 U/min). Der Golf ist ein reines Showcar, und wird vermutlich so nie hergestellt. Er wird wohl leider ein Einzelstück bleiben.

12 Zylinder, 650 PS, 3,7 Sekunden bis auf 100 km, 325 km/h Spitze und 750 Newtonmeter
Der Golf bekam einen 12 Zylinder Motor mit 6,0 Liter Hubraum und Biturbo !!
Der Motor der die Zylinder in "W Form" (darum W12) angeordnet hat, sitzt direkt hinter dem Fahrer- bzw. Beifahrersitz und ist dort längs eingebaut. Der Golf GTI wandelt sich so zum klassischen Mittelmotorsportwagen.
Ein Sechsgang Automatikgetriebe gibt die unbändige Kraft von maximal 750 Newtonmetern (bei 4.500 U/min) an die Hinterachse weiter. Der W12 Biturbo beschleunigt den GTI in 3,7 Sekunden auf 100 km/h.
Abgeriegelt wird der Übergolf bei 250 km/h. Ohne diese Abriegelung knackt der Golf Biturbo aber locker die 300 km/h Grenze. Erst bei ca. 325 km/h kommt die Tachonadel zur Ruhe.

1,42 Meter hoch, 1,88 Meter breit, 70 Millimeter tiefer
Unter der 1,88 Meter (Serie 1,76 Meter) breiten und 1,42 Meter (Serie 1,50 Meter) flachen Karosserie haben die Entwickler ausschließlich Teile aus dem Konzernbauskasten vereint.
Die Achsen wanderten 70 Millimeter weiter unter die Karosserie, die Ausschnitte der Radhäuser und die gigantischen Radläufe werden so wie bei einem Coupe zu Bestandteilen der Schulterpartie. Hinten ist das Showcar auf jeder Seite um 80 Millimeter breiter.
Der Golf rollt runherum auf 19 Zoll Rädern wobei vorne 235er und hinten 295er Gummis aufgezogen sind.

Das Ziel der Erbauer war, trotz dieser zum Teil dramatischen technischen Änderungen, die Silhouette des Golfs nicht drastisch zu ändern. Der GTI sollte ganz klar ein klassischer GTI bleiben und die Golf Form nicht velieren.

Eine der größten Herausforderungen war es, den Sechsliter Mittelmotor mit ausreichend Luft zu versorgen, ohne dabei die Silhouette des GTI zu verändern. Ausserdem musste bei einem derart schnellen Wagen für ausreichend Abtrieb an der Hinterachse gesorgt werden. Einen riesigen Heckflügel wollten die Erbauer aber aus ästhetischen Gründen nicht auf den Wagen setzen.

Um das alles hinzubekommen wurden die C-Säulen kurzerhand so umfunktioniert, dass sie die Luft zum Motor leiten. Die beiden hinteren Seitenscheiben wurden einfach so umgeändert das sie jetzt nach innen laufen. So entstanden zwischen den Scheiben und den C-Säulen links und rechts zwei Kanäle, durch die Luft zum Motor strömt. Die restliche Kühlluft holt sich der Motor von vorne. Dort befindet sich hinter der mit sehr großen Öffnungen versehenen Stoßstange ein riesiger Kühler. Weitere Luft bekommt das Kraftpaket von den seitlich in den Schwellern eingelassenenen Lufteinlässen.

Das Dach besteht aus Kohlefaser
Einen Dachflügel wollte man nicht auf das Auto bauen da er die Linie des Golfs zerstören würde. Darum beschloß man das der GTI den Flügel nach innen tragen sollte. Das Dach, welches aus Kohlefaser besteht, ist Teil eines riesigen Diffusors. Dies sorgt so der für den nötigen Abtrieb an der Hinterachse. Es leitet die Luft so über und unter dem Heckspoiler hindurch, das ein Anpressdruck wie im Motorsport erziehlt wird.

Motorsport Schalensitze und Alcantara Leder
Der Innenraum wurde neu gestaltet, aber es hat sich nicht zu viel verändert so das sich jeder "Normal Golf Fahrer" sofort darin zurecht finden würde.
Die Motorsport Schalensitze sind mit feinstem Alcantara Leder bezogen. Auf dem Armaturenbrett thronen drei runden Zusatzinstrumente, das Cockpit ist bis auf die an die neue Höchstgeschwindigkeit angepasste Skala des Tachos gleich geblieben.

Anstelle des Handschuhfaches findet sich dort jetzt ein integrierte Feuerlöscher. Um Gewicht zu sparen wurden die Türverkleidungen kpl. gestrippt, hier gewähren jetzt schwarze Gitter einen Einblick in das Innenleben der Türmechanik.
Text verfassung und Copyright © by www.samworld.de

Bilder vom Golf GTI W12 - 650

Fahre mit der Maus über die Bilder um sie in groß zu sehen.
Alle Bilder sind Copyright © by Volkswagen AG

VW News Infos
Anzahl VW News : 1
Last Update : 20.05.2007
VW News Auswahl
VW Golf GTI W12 - 650



© 1997 - 2017 by Sam
| Powered by samworld.de |
Alle Rechte vorbehalten. Reproduktionen gleich welcher Art - ob Fotokopie, Mikrofilm oder Erfassung in Datenverarbeitungsanlagen - nur mit schriftlicher Genehmigung. Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern. Mit der Benutzung dieser Seite erkennst du die Nutzungsbedingungen an. Der Webmaster übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.